Mungobohnen sind gesund, reich an Vitaminen und Mineralien

Mungobohnen sind reich an Vitaminen und Mineralien
Mungobohnen sind reich an Vitaminen und Mineralien

Seit mehr als 1000 Jahren werden die Mungobohnen schon in Indien angebaut. Die zu den Schmetterlingsblütlern gehörige Hülsenfrucht kann in der Küche vielfach verwendet werden. Sie können grüne (ungeschälte), getrocknete, aber auch geschälte (und gebrochene) Mungobohnen im Handel kaufen.

Warum sind Mungobohnen so beliebt?

Mungobohnen sind gesund und reich an Vitaminen
Auch die Sprossen schmecken lecker

Mungobohnen schmecken nicht nur sehr gut, sondern sind auch leicht verdaulich und wirken nicht blähend. Ebenso können sie den Cholesterinspiegel senken, helfen beim Entschlacken und unterstützen uns, da sie sehr sättigend sind, beim Abnehmen. Sie sind reich an Vitaminen und Mineralien und enthalten hochwertiges Eiweiß. Aus diesem Grund sind die kleinen grünen Bohnen bei Veganern und Vegetariern sehr beliebt. Damit immer die passende Sorte für das jeweilige Gericht vorrätig ist, sollten Sie geschälte und ungeschälte Mungobohnen im Haus haben. Ungeschälte können auch in einer guten Bioqualität als Keimgut gekauft werden. Dann können Sie diese nicht nur einweichen und kochen, sondern Keime auch selber ziehen. Die Sprossenzucht wird Ihnen mit dieser Hülsenfrucht besonders gut gelingen, da sie leicht keimen und schnell wachsen. Fälschlicherweise werden die Mungobohnensprossen im Handel oft als Sojasprossen angeboten.

Welche Verwendungsmöglichkeiten gibt es?

Getrocknet können sie über einen langen Zeitraum hinweg gelagert werden. Grüne, ungeschälte Mungobohnen müssen vor dem Verarbeiten über Nacht einweicht, geschälte können ohne Einweichzeit sofort gekocht werden.

Geschälte Bohnen müssen Sie nur einweichen, wenn Sie das Mungobohnenmus zubereiten möchten (aus ungekochten, eingeweichten Bohnen), um dann eine Grundlage für die unterschiedlichsten Rezepte (z.B. auch das Pfannkuchenrezept) zu haben.

Die Bohnen sind vollkommen glutenfrei, und daher auch für Genießer geeignet, die unter einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) leiden. Weniger bekannt ist, dass die Bohnen in Asien zu Mehl verarbeitet werden, aus dem dann die bekannten Glasnudeln hergestellt werden.

Unser Video-Tipp: Indisches Rezept, Moong Dal gelbe Mungbohnen Eintopf

Die Zutaten für das Video-Rezept noch einmal schriftlich

  • 1 Tasse gelbe Mungbohnen
  • 1/4 TL Chili Pulver
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 TL Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 3 grüne Chili geschnitten
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1 1/2 TL Kreuzkümmel ganz
  • 2 EL Öl
  • 1,2 Liter Wasser

Eine ganz andere Möglichkeit der Zubereitung sind z.B. Pfannkuchen

Pfannkuchen aus Mungobohnenbrei

Die geschälten Bohnen können alternativ über Nacht in Wasser einweicht und am nächsten Tag verarbeitet werden. Man muss sie nicht unbedingt kochen.

Eine weitere Variation ist, sie mit Wasser zu pürieren, bis ein Mus entsteht. Geben Sie klein geschnittenes Gemüse Ihrer Wahl in den Brei und schmecken Sie die Mischung mit Gewürzen Ihrer Wahl ab. Sie können die Pfannkuchen exotisch, traditionell, aber auch als süße Variante mit Obst genießen. In einer gefetteten Pfanne werden die Pfannkuchen aus Mungobohnenbrei anschließend ausbraten.

Zutaten für die Pfannkuchen

  • 200 Gramm geschälte Mungobohnen (gelb)
  • 330 ml Salz, Pfeffer
  • Gemüse nach Wahl (Möhren, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Lauch usw.) oder
  • alternativ Obst (Äpfel, Birnen, Bananen usw.)
  • etwas Fett zum Braten

Video©VeganeRezepte, Bilder/Titel/PDPics/CC0.0, Artikel/1lenore/CC2.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here